Vision Ears

Shopping Cart 0

Service / Support

Bestellprozess

Maßanfertigung (VE Linie, ELYSIUM)

  • 1.) Konfiguriere und bestelle Deinen Wunschhörer online in unserem Konfigurator!

  • 2.) Nach der Bestellung erhältst Du automatisch eine Bestätigung per E-Mail. Im angehängten *.PDF Dokument findest Du weitere Instruktionen zum Ablauf.

  • 3.) Anschließend benötigst Du Abdrücke Deiner Ohren. Diese kannst Du bei jedem Hörgeräteakustiker in Deiner Nähe anfertigen lassen. Bitte beachte dabei die Vorgaben, die Du mit der Bestätigungsemail erhalten hast.

  • 4.) Sobald wir Deine Online Bestellung und Abdrücke hier im Labor haben, erhältst Du von uns spätestens ein Woche vor Fertigstellung eine Zahlungsaufforderung per E-Mail und kannst bequem per Überweisung, PayPal oder Kreditkarte bezahlen.

  • 5.) Jetzt bauen wir Deine Hörer und schicken sie Dir zu. In der Regel benötigen wir 3-4 Wochen für die Anfertigung - je nach Modell und Auslastung.

JETZT CUSTOM KONFIGURIEREN

VE Linie Universal – eigenes Design

  • 1.) Konfiguriere und bestelle Deinen Wunschhörer online in unserem Konfigurator!

  • 2.) Wähle im ersten Schritt "Universal" aus.

  • 3.) Nach der Bestellung erhältst Du automatisch eine Bestätigung per E-Mail. Im angehängten *.PDF Dokument findest Du eine Übersicht über Dein bestelltes Design.

  • 4.) Sobald wir Deine Online Bestellung erhalten haben, erhältst Du von uns spätestens ein Woche vor Fertigstellung eine Zahlungsaufforderung per E-Mail und kannst bequem per Überweisung, PayPal oder Kreditkarte bezahlen.

  • 5.) Jetzt bauen wir Deine Hörer und schicken sie Dir zu. In der Regel benötigen wir 3-4 Wochen für die Anfertigung - je nach Modell und Auslastung.

JETZT UNIVERSAL KONFIGURIEREN

VE Linie Universal – Signature Design

  • 1.) Gehe zur Produktseite des Hörers, den Du bestellen möchtest

  • 2.) Neben den konfigurierbaren Optionen findest Du dort die Variante "UNIVERSAL – SIGNATURE DESIGN".

  • 3.) Mit einem Klick auf den Button "JETZT SIGNATURE DESIGN BESTELLEN" öffnest Du das Bestellformular.

  • 4.) Gib Deine Daten ein und sende die Bestellung über den Button "JETZT KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN" ab.

  • 5.) Sobald wir Deine Bestellung erhalten haben, bekommst Du von uns innerhalb 1-2 Tagen eine Zahlungsaufforderung per E-Mail und kannst bequem per Überweisung, PayPal oder Kreditkarte bezahlen.

  • 6.) Nach Eingang der Zahlung verschicken wir den Hörer.

JETZT SIGNATURE DESIGN BESTELLEN

Premium Line

  • 1.) Gehe zur Produktseite des jeweiligen Premium Line-Modelles.

  • 2.) Am unteren Ende der Seite findest Du den Button "JETZT HÖRER BESTELLEN". Klicke darauf und öffne damit das Bestellformular.

  • 3.) Gib Deine Daten ein und sende die Bestellung über den Button "JETZT KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN" ab.

  • 4.) Sobald wir Deine Bestellung erhalten haben, bekommst Du von uns innerhalb 1-2 Tagen eine Zahlungsaufforderung per E-Mail und kannst bequem per Überweisung, PayPal oder Kreditkarte bezahlen.

  • 5.) Nach Eingang der Zahlung verschicken wir den Hörer.

JETZT PHÖNIX BESTELLEN
JETZT EXT BESTELLEN
JETZT ELYSIUM BESTELLEN
JETZT EVE20 BESTELLEN

ELYSIUM Universal

  • 1.) Gehe zur Produktseite des ELYSIUM!

  • 2.) Am unteren Ende der Seite findest Du den Button "JETZT ELYSIUM UNIVERSAL BESTELLEN". Klicke darauf und öffne damit das Bestellformular.

  • 3.) Gib Deine Daten ein und sende die Bestellung über den Button "JETZT KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN" ab.

  • 4.) Sobald wir Deine Bestellung erhalten haben, bekommst Du von uns innerhalb 1-2 Tagen eine Zahlungsaufforderung per E-Mail und kannst bequem per Überweisung, PayPal oder Kreditkarte bezahlen.

  • 5.) Nach Eingang der Zahlung verschicken wir den Hörer.

JETZT ELYSIUM UNIVERSAL BESTELLEN

Troubleshooting

1. Mein Hörer passt nicht richtig

Wir sind bemüht, beste Qualität zu liefern. Dennoch kann es bei maßgefertigten Produkten grundsätzlich passieren, dass ein Nacharbeiten notwendig ist. Solltest du zum ersten Mal einen maßgefertigten In-Ear Hörer besitzen, dann gib deinen Ohren etwa eine Woche die Möglichkeit sich an das Tragen eines solchen Hörers zu gewöhnen.

Check:

Eventuell ist der Hörer nicht korrekt eingesetzt? Bitte überprüfe ob die Cymba (der Teil auf dem wir deinen Namen eingraviert haben) unter der Hautlasche sitzt. Oft hilft auch ein Spiegel oder ein In-Ear-erfahrener Freund beim richtigen Einsetzen.

Sollte auch dies nicht helfen, dann sende uns den Hörer bitte gut verpackt und zusammen mit dem ausgefüllten Refit Formular (link?) ein. Wir werden die Nacharbeit innerhalb von wenigen Tagen durchführen.

Kosten:

Die Nacharbeit unserer Hörer ist innerhalb der ersten 12 Wochen nach Auslieferung kostenlos. Danach können Kosten zwischen 60 und 120 EUR für die Nacharbeit entstehen.

2. Links / Rechts klingen unterschiedlich laut

Check:

Setze den Hörer ein und lass ein Signal laufen. Drücke den Hörer auf der leiseren Seite nun mit einem Finger und nur leichtem Druck an den Kopf. Wenn das Signal jetzt ausgeglichen ist, dann ist eine Seite der Maßanfertigung nicht ganz dicht.

Eventuell ist der Hörer nicht korrekt eingesetzt? Bitte überprüfe ob die Cymba (der Teil auf dem wir deinen Namen eingraviert haben) unter der Hautlasche sitzt.

Sollte auch dies nicht helfen, dann sende uns den Hörer bitte gut verpackt und zusammen mit dem ausgefüllten Refit-Formular ein. Wir werden die Nacharbeit innerhalb von wenigen Tagen durchführen.

Kosten:

Die Nacharbeit unserer Hörer ist innerhalb der ersten 6 Wochen nach Auslieferung kostenlos. Danach können Kosten zwischen 50 und 100 EUR für die Nacharbeit entstehen.

3. Eine oder beide Seiten haben kein Signal

Check 1:

wenn das Problem nur auf einer Seite auftritt, dann trenne bitte das Kabel von beiden Hörern und stecke das Kabel von der Seite wo das Signal noch zu hören war an die Seite wo kein Signal war. Sollte die defekte Seite nun wieder funktionieren, dann brauchst du nur ein neues Kabel, welches du in unserem Zubehör Shop kaufen kannst.
Wenn der Fehler dadurch nicht behoben wird, dann schicke uns den Hörer bitte gut verpackt und mit einer kurzen Fehlerbeschreibung ein.

Check 2:

wenn das Problem auf beiden Seiten auftritt, versuche dir bei einem Musiker Kollegen oder bei einem unserer Händler ein Kabel zu leihen und teste ob der Hörer mit dem anderen Kabel funktioniert. Sollte der Hörer nun wieder funktionieren, dann brauchst du nur ein neues Kabel, welches du in unserem Zubehör Shop kaufen kannst.

Wenn der Fehler dadurch nicht behoben wird, dann schicke uns den Hörer bitte gut verpackt und mit einer kurzen Fehlerbeschreibung ein.

4. Eine oder beide Seiten zerren

Check1:

Wenn nur eine Seite zerrt, dann trenne bitte das Kabel von beiden Hörern und vertausche Links und Rechts. Sollte das Zerren nun an der anderen Seite des Hörers auftreten, dann brauchst du nur ein neues Kabel, welches du in unserem Zubehör Shop kaufen kannst.
Wenn der Fehler dadurch nicht behoben wird, dann schicke uns den Hörer bitte gut verpackt und mit einer kurzen Fehlerbeschreibung ein.

Check2:

Wenn das Problem auf beiden Seiten auftritt, dann teste bitte ob das Problem auch bei einer anderen Audioquelle auftritt. Sollte das Zerren nun nicht mehr auftreten, dann stimmt etwas nicht mit der ersten Audioquelle. Eventuell ist sie nicht auf die niedrigen Impedanzen von In-Ear Hörern ausgelegt. Viele Kopfhörer Ausgänge von Mischpulten sind für den direkten Anschluss von In-Ears nicht geeignet, da die Kopfhörerverstärker eher für hochohmige Hörer ausgelegt sind.

Check3:

Versuche dir bei einem Musiker Kollegen oder bei einem unserer Händler ein Kabel zu leihen und teste ob der Hörer mit dem anderen Kabel funktioniert. Sollte der Hörer nun wieder funktionieren, dann brauchst du nur ein neues Kabel, welches du in unserem Zubehör Shop kaufen kannst.

Wenn der Fehler dadurch nicht behoben wird, dann schicke uns den Hörer bitte gut verpackt und mit einer kurzen Fehlerbeschreibung ein.

5. Eine oder beide Seiten klingen dumpf oder stark Höhenlastig

Unsere In-Ears haben im Schallkanal eingebaute akustische Filter. Diese Filter haben eine Membran, die aus einem feinen Gewebe besteht und dienen dazu sowohl den Klang zu modellieren als auch die Technik vor Feuchtigkeit und Schmutz zu schützen.

Staub, Schweiß und Ohrenschmalz können die Membran mit der Zeit immer mehr verschmutzen was über die Jahre dazu führt, dass der Hörer dumpfer oder leiser klingt als anfangs. In einem solchen Fall kannst du uns deinen Hörer gerne zum Filterwechsel einschicken, danach klingt er wieder wie neu.

Sollte der Hörer öfter verwendet werden während man stärker schwitzt, dann kann es auch passieren, dass ein Tropfen Feuchtigkeit die Membran der Filter komplett benetzt und dann keinen Schall mehr durchlässt. Nach dem Trocknen im geschlossenen Case mit Trockenkapsel funktioniert der Hörer meist wieder. Wenn es ganz schnell gehen muss, dann kann man mit einem Fön auch vorsichtig nachhelfen.

Kosten:

Ein Filterwechsel kostet 15 - 60 EUR, je nach dem wieviele Filter gewechselt werden müssen und dein Hörer geht meistens am selben Tag schon wieder an dich raus.

6. In der Buchse ist ein Pin vom Stecker abgebrochen

Sollte der Pin noch etwas herausstehen, dann versuche ihn mit einem Nagelknipser oder einem feinen Kabel-Seitenschneider einzuklemmen und herauszuhebeln. Sollte es dir nicht gelingen, dann schick uns den Hörer gerne ein, meistens bekommen wir den Pin noch zu fassen. Andernfalls tauschen wir die komplette Buchse aus. Bitte schicke uns den Hörer gut verpackt und mit einer kurzen Fehlerbeschreibung ein.

Kosten:

Ein Buchenaustausch kostet pro Seite 60 EUR. Ein neues Kabel ist dann natürlich auch umumgänglich. Je nach Ausführung des Hörers (Ambience, Artwork etc.) kann es zu zusätzlichen Kosten kommen.

7. Die Schale ist zerbrochen

Bitte alle auffindbaren Teile aufsammeln und zusammen mit dem Hörer einschicken. Wir melden uns bei dir mit einem Kostenvoranschlag. Keine Panik! Wir bekommen dein Baby meistens wieder hin ;-)

Kosten:

Wir melden uns bei dir mit einem Kostenvoranschlag sobald wir deinen Hörer erhalten haben. Meist liegen die Kosten zwischen 80 und 120 EUR.

8. Der Schalter beim Xcontrol ist defekt

Wir können den Schalter in den meisten Fällen ohne grossen Aufwand austauschen. Bitte schicke uns den Hörer gut verpackt mit einer kleinen Fehlerbeschreibung ein.

Cost:

In den meisten Fällen kostet die Reparatur nicht mehr als 25€.

9. Du bist unfassbar glücklich und weisst nicht wohin mit deiner Freude?

Lass es uns wissen! Entweder per Mail oder auch über die sozialen Medien. Wir hören auch gerne von dir wenn du keine Probleme hast ;-P

FAQ

Warum In Ear ?

1.) Soundverbesserung:

Es gibt keine Einschränkung beim Gestalten des Mixes für den einzelnen Musiker, d.h. das Verhältnis der einzelnen Instrumente im individuellen Monitormix ist von jedem Musiker frei bestimmbar. Wenn z.B. jemand sein eigenes Instrument unverhältnismäßig laut hören will, ist dies möglich, ohne dass andere Musiker gestört werden. Ausserdem steht den Musikern bei Bedarf ein Stereo Signal zur Verfügung. Voraussetzung ist natürlich ein entsprechendes Monitormischpult!

2.) Die Musiker haben eine bessere Kontrolle über ihre Instrumente, dadurch ergibt sich ein besseres Zusammenspiel der Band

3.) „Tighteres“ Spielen der Musiker verbessert die Performance und damit auch den FOH-Sound! (FOH „Front of House“: das über die PA wiedergegebene Signal fürs Publikum)

4.) Der FOH Sound wird zusätzlich besser, weil kein Schall mehr von den Monitorboxen in die Mikros einstreut!

5.) Die Musiker sind frei beweglich! (keine fixen Monitorplätze)

6.)Die Ohren der Musiker werden nicht mehr so stark belastet, denn durch die starke Außenschallabdämmung ist eine moderate Lautstärke möglich!

7.) Wenn der In-Ear Mix bei Proben vor der Tour bereits erarbeitet wurde, wird die tägliche Soundcheck Zeit auf der Bühne drastisch minimiert. Die wechselnde Akustik der unterschiedlichen Spielorte hat kaum noch Einfluss auf den persönlichen Monitor Sound.

8.) Das Einspielen von Klick, Playback oder ggf. Sprachanweisungen ist viel einfacher!

9.) In Ear Monitoring bedeutet weniger Aufwand beim Auf-, Abbau und Transport – dadurch ist es logistisch günstiger als herkömmliches Monitoring! (Gewicht, Platz im Fahrzeug)

10.) Bei größeren Veranstaltungen ist In Ear Monitoring ein wesentlich geringerer Kostenfaktor! (statt mehrerer Wedges und Endstufen pro Person ist nur noch eine Sendeanlage mit In-Ear Hörer nötig).

11.) Bessere Optik der Bühne durch Verzicht auf Monitorboxen

Warum maßgefertigtes In-Ear?

1.) selbst bei bewegungsintensiver Show sitzen die In Ear Hörer sicher im Ohr!

2.) der Sound ist immer gleich, denn das maßgefertigte Ohrpaßstück kann nicht in unterschiedliche Positionen rutschen und durch fehlende Abdichtung oder unterschiedlichen Resonanzraum den Sound negativ beeinflussen

3.) viel bequemerer Sitz (ist bei häufigem Gebrauch besonders wichtig!)

4.) dezentere Optik

5.) man kann individueller auf akustische und optische Wünsche eingehen

6.) bei kleinen Ohren oder schwieriger Ohranatomie sitzen die In Ears trotzdem sehr sicher

7.) es ist ein Ambience System möglich (ein extra Schallkanal, der den Umgebungsschall in geregeltem Maße wieder hörbar werden lässt – bei hochwertigen Hörersystemen werden unterschiedliche Dämpfungsfilter für diesen Schallkanal angeboten, die es dem Musiker erlauben, selber zu bestimmen, wie viel Umgebungsgeräusche er noch hört)

8.) man kann die Technik im Innern der Hörer optimal platzieren, darum wird ein maßgefertigter In Ear Hörer noch einmal deutlich besser klingen als ein Standard Hörer mit der gleichen Technik. Ausserdem ist bei allen In Ear Hörern eines besonders wichtig: der gute Halt im Ohr! In-Ears klingen erst dann gut, wenn der Hörer absolut geschlossen im Ohr sitzt – die Technik reagiert auf die kleinste Öffnung nach außen und die In Ear Hörer klingen recht unterschiedlich, je nach dem wie tief sie im Ohr sitzen.

Wie bekommen ich mehr Ambience?

Professionelle In Ear Hörer haben eine relativ hohe Außenschallabdämpfung von ca. 26 dB, d.h. der Musiker hört die Umgebungsgeräusche nur noch sehr undefiniert bzw. bei aktivem Signal gar nicht mehr. Meistens ist gerade diese Eigenschaft von In Ear Hörern sehr willkommen, da das In Ear Signal bei hoher Aussenschallabdämpfung den Bühnenlärm nicht übertönen muss. Einigen Künstlern fehlt in diesem Fall allerdings der Publikumkontakt oder sie fühlen sich einfach zu isoliert. Es gibt daher zwei professionelle Möglichkeiten wie man dem Musiker wieder mehr Ambience verschaffen kann:

1.) mit einem Ambience-Filter-System im In Ear Hörer.

Dieses System ist ein Zusatzfeature, bei dem ein extra Schallkanal angelegt wird, der den Umgebungsschall in geregeltem Maße wieder hörbar werden lässt. Bei dem Ambience-Filter-System der VE Hörer werden unterschiedliche Dämpfungsfilter für dessen Schallkanal mitgeliefert, die es dem Musiker erlauben, selber zu bestimmen, wie viel Umgebungsgeräusche er noch hört. Diese Öffnung nach außen wird aber auch eine klangliche Veränderung des In Ear Signals mit sich bringen (vor allem im Bassbereich), deshalb sollte man auf eine persönliche Beratung vor dem Kauf auf keinen Fall verzichten.

2.) mit zusätzlichen Ambience Mikrofonen

Der beste, und in professionellen In Ear Kreisen häufigste Weg, um dem Musiker den Umgebungsschall wieder zuzuführen, besteht im Einsatz von Ambience-Mikrofonen. Das Ambience Signal kann dadurch einfach der Summe zugemischt werden oder, was einige sehr umsichtige Monitortechniker gerne tun, das Signal wird nur in den Spielpausen oder bei besonderen Gelegenheiten „hoch gezogen“. So hat man während des Spielens den optimalen In-Ear Sound und in den Spielpausen oder Animations-Parts, den Kontakt zum Publikum.

In-Ear und Audio Player

Die In Ear Hörer von VISION EARS sind natürlich auch kompatibel mit allen gängigen Audio Playern.

Durch die Außenschallabdämpfung haben unsere In-Ears den großen Vorteil, dass man selbst in lauter Umgebung ein klares Klangbild hat, weil alle Außengeräusche nur noch stark abgedämpft wahrgenommen werden. Diese Eigenschaft ist beim Bahnfahren, im Flugzeug oder als ruhebedürftiger Beifahrer ein wahrer Segen und schont zugleich die Ohren, denn der Lautstärkepegel der lästigen Außengeräusche muss nicht mehr übertönt werden!

Alles in allem überzeugt die professionelle In Ear Technik nicht nur auf der Bühne mit einem absolut glasklaren und druckvollen Sound, sondern wird auch so manchen HiFi Begeisterten in der Freizeit glücklich machen.

Warum ein Limiter?

Ein Limiter schützt nicht nur die Technik des Hörers vor unerwarteten Pegelspitzen sondern auch die Ohren der Musiker! In-Ear ist bei richtiger Anwendung klanglich ein großer Schritt nach vorne und sollte eure Ohren vor Überlastung schützen. Auf Grund der Außenschallabdämpfung ist oft eine moderate Lautstärke absolut ausreichend, denn auf der Bühne muss der Umgebungsschall nicht mehr mit dem Monitorsignal übertönt werden.

Der In Ear - Musiker kann sich allerdings nicht mehr wie bei herkömmlichem Monitoring die Ohren zuhalten oder sich wegdrehen, wenn es zu unerwartet hohen Pegeln kommt (Feedback, Störgeräusche etc.) Diese Gefahr ist eigentlich sehr gering, weil durch die Verwendung von In Ear Hörern keine Floor Monitore mehr benutzt werden müssen und so das Feedback-Risiko erheblich reduziert wird. Plötzliche Pegelspitzen können sich aber auch auf anderem Wege einschleichen und deswegen sollte beim Gebrauch von In Ear Monitoring immer ein Limiter zwischengeschaltet sein! Die neuen Generationen von In Ear Sendeanlagen sind inzwischen alle mit einem Limiter ausgestattet und wenn nicht, dann hat der Tontechniker oft ein 19“ Gerät im Rack, das dann in die Signalkette integriert werden kann.

Lautstärke und Zeit

Das Risiko eines lärmbedingten Hörverlustes hängt nicht davon ab, ob man den Schall als angenehm oder unangenehm empfindet. Die Erfahrungen und Grenzwerte aus der Industrie gelten deshalb auch für die Belastung mit Musik, wie Untersuchungen an Rockmusikern und Mitgliedern von Symphonieorchestern leider bestätigen. Im Arbeitsschutz wird davon ausgegangen, dass ein durchschnittlicher Dauerschallpegel von 87dB(A) während einer 40 Stündigen Arbeitswoche gerade noch verträglich ist. Darüber hinaus sollte grundsätzlich Gehörschutz getragen werden. Wenn man diese gesetzliche und daher sehr vorsichtige Belastungsgrenze als Maßstab nimmt, kann man sich recht einfach über die Gesamtmenge des schädigenden Lärms im eigenen Alltag bewusst werden. Natürlich ist es absolut nicht notwendig, ständig mit Schallpegelmesser und Stoppuhr durch die Gegend zu laufen, denn wie belastbar eure Ohren sind, ist sehr individuell und hängt von der eigenen Konstitution und von vielen weiteren Faktoren ab (körperliche Fitness, Erholung usw. eben das, was Mediziner einem allgemein für ein gesundes Leben raten…) Es ist aber trotzdem wichtig, nicht zu sorglos und zu unbedacht mit Lautstärke umzugehen, denn wir leben in einer sehr lauten Welt und sollten zumindest wissen, wann es zu einer Überlastung kommen kann, um auch vorher einschätzen zu können, was zu viel ist…
Ähnlich wie bei zu hohem Alkoholkonsum, bei dem man am nächsten Tag mit einem Kater oder gar Filmriss aufwacht, ist das Pfeiffen in den Ohren nach einem Konzert ein Zeichen für eine deutliche Überlastung. Meistens erholen sich die Ohren von solchen Überlastungen wieder, aber auf Dauer wird man, wie bei zu häufigem übermässigen Alkoholkonsum, die Konsequenzen zu spüren bekommen.

Wer sich fragt, ob er schon einen Hörverlust hat und es genau wissen will, der kann sich bei jedem Hörgeräteakustiker ein sogenanntes Audiogramm erstellen lassen. Im Alltag erkennt man einen fortschreitenden Hörverlust u.a. daran, dass man in lauter Umgebung zunehmend Schwierigkeiten hat, einem Gespräch zu folgen. In extremen Fällen kann eine Überlastung aber auch zu einem Hörsturz (kurzzeitiger/langfristiger Hörverlust auf einem oder beiden Ohren) oder dauerhaften Tinnitus (Klingeln im Ohr) führen.

Die folgende Grafik zeigt die Beziehung zwischen Schallpegel und Einwirkungszeit. Hier kann man sehr gut sehen, wie drastisch sich die noch unbedenkliche Belastungsdauer verkürzt, wenn man den Lautstärkepegel nur um wenige dB erhöht. Und genau das macht die Sache so spannend und schlecht für den Alltag umzusetzen, denn wenn man sich die Grafik mal genauer anschaut, wird man feststellen, dass schon eine Erhöhung des Pegels um 3dB die wöchentlich verträgliche Belastungsdauer halbiert!

Auf der oberen Skala sind die Schallpegel eingetragen, auf der unteren Skala lässt sich die maximal verträgliche Einwirkungszeit in Minuten oder Stunden pro Woche für den betreffenden Pegel ablesen.

Zwei Beispiele: Laute Musik im Kopfhörer mit 95 dB(A) kann den Ohren theoretisch ca. 6 Stunden je Woche zugemutet werden und bei einem Rockkonzert mit einem Durchschnittwert von 100 dB(A) hat man bereits nach 2 Stunden seine wöchentliche Portion Schallbelastung „abgerockt“- mit einem Gehörschutz, der einen 15 dB Dämmwert hat, wären es demnach wieder ca. 40 Stunden, weil ja nur noch 85 dB ankommen!


Mit dem bei VISION EARS erhältlichen maßgefertigte Elacin ER -9/-15/-25, kann man die verträgliche Belastungsdauer also erheblich verlängern – und das ohne dabei grosse Kompromisse beim Klang einzugehen!

Bei den weit verbreiteten Schaumstoffstöpseln hört man Aussengeräusche nur noch sehr dumpf und undefiniert, weil die hohen Frequenzen extrem stark abgedämpft werden. Sie schützen zwar die Ohren, aber für den Musikgenuss sind sie einfach nicht zu gebrauchen. Im Gegensatz dazu arbeiten unsere hochwertigere Gehörschützer mit einem Filtersystem, welches alle Frequenzen relativ gleichmässig abdämpft und dadurch klingen sie sehr natürlich und ausgewogen. Bei häufiger Benutzung sind solche Produkte letztendlich sogar günstiger als Schaumstoffstöpsel, denn sie halten bei guter Pflege viele Jahre!

Der ER -9/-15/-25 ist wegen seiner Klangtreue der weltweit meist verkaufte maßgefertigte Gehörschutz und besonders in Musiker- und Tontechnikerkreisen weit verbreitet!

Habe ich eigentlich Garantie auf meinen In Ears?

Auf die technischen Komponenten in den Hörern, also Schallwandlern, Frequenzweichen, interner Verdrahtung etc. geben wir zwei Jahre Garantie. Ausgenommen sind die Kabel, die Schalen und Faceplates sowie die Akustikfilter in den Schallkanälen. Hier können wir euch bei allem Vertrauen verständlicherweise nicht immer über die Schulter gucken um zu sehen was ihr mit den In Ears auf der Bühne und im Proberaum so anstellt. Bei offensichtlichen Materialmängeln greift natürlich die Gewährleistungspflicht von einem Jahr.

Wo kann ich die Abdrücke für meine In Ears machen lassen?

Du kannst hier (https://vision-ears.de/haendler) prüfen, ob einer unsere Händler in deiner Nähe ist. Dort kannst du dir sicher sein, dass die Abdrücke nach unseren Vorgaben und Wünschen genommen werden und kannst die gesamte Abwicklung, sprich Bestellung und Designauswahl, mit einem persönlichen Ansprechpartner vornehmen.

Falls keiner unserer Händler in deiner Nähe sein sollte:

Im Grunde sollte jeder Hörgeräte-Akustiker zufriedenstellende Abdrücke machen können. Die zu beachtenden Punkte hinsichtlich Material, Abdrucktiefe und weiterer Vorgaben haben wir in folgenden Dokument zusammen gefasst (link). Idealerweise nimmst du dieses Merkblatt mit zu deinem Akustiker und klärst das vor der Abdrucknahme ab.

Darf ich euch zur Abdrucknahme auch besuchen kommen?

Natürlich, am allerliebsten machen wir die Abdrücke selbst. Und weil unsere Hörer sehr persönliche und individuelle Schmuckstücke sind, lernen wir die glücklichen Besitzer auch gerne persönlich kennen. Dazu kannst du uns nach kurzer Rücksprache per Telefon oder E-Mail in unserem Laden am Kölner Südbahnhof direkt besuchen kommen. Bei der Gelegenheit kannst du auch gerne in alle Modelle reinhören, dir die verschiedenen Möglichkeiten für die Hörergestaltung anschauen und dabei sogar eine Limo oder einen Kaffee trinken - alles unverbindlich und kostenlos (außer die Hörer, die musst du dann noch bezahlen) :)

Warum muss ich bei meinem Händler (international) bestellen?

In vielen Ländern haben wir feste und erfahrene Partner die unsere Produkte anbieten. Ob das in deinem Land der Fall ist, kannst du hier checken: https://vision-ears.de/haendler

Da wir mit unseren Händlern jeweils einen Vertrag über die Vertriebsrechte eingehen, sind die Kunden dort eben jeweils bei den Händlern bestens aufgehoben. Oft hat dies auch mit zollrechtlichen Gründen zu tun.

Du kannst dir jedenfalls hundertprozentig sicher sein, dass unsere Händler sich gut um dich kümmern, deine Abdrücke nach unseren Vorgaben nehmen und auch Demo-Hörer im Laden haben. Falls du doch einmal nicht zufrieden sein solltest, lass uns dies bitte direkt wissen.

Wie lange dauert die Anfertigung meines Hörers?

Unsere Lieferzeiten sind immer etwas davon abhängig wie unsere Auftragslage aussieht. Musikintensive Jahreszeiten (bspw. Festivalsaison, Karneval, internationale Highlights…) führen zu längeren Wartezeiten. Auch aktuelle Messen, Urlaubszeiten und Krankheitsfälle können natürlich die Lieferzeit beeinflussen. Wir versuchen dennoch immer alles um jeden Kunden möglichst zeitnah glücklich zu machen.

Aktuell liegt unsere Lieferzeit bei etwa x Wochen. Nach deiner Bestellung und Eingang der Ohrabdrücke erhältst du eine Mail mit einer genauen Angabe in welcher Kalenderwoche dein Hörer fertig wird.

Wenn bei dir eine Tour o.ä. ansteht, wofür du die Hörer auch brauchst, dann frag uns gerne. Wir können dir sicherlich dabei helfen deine In-Ears früher zu bekommen.

Unsere universellen In-Ears der Signature Line sowie der Premium Line haben wir immer in einer gewissen Stückzahl auf Lager und können diese meist am gleichen Tag rausschicken.

Kann ich euch In Ear Monitore von anderen Herstellern zur Reparatur/zum Service einschicken?

Bitte schicke uns dazu eine E-Mail mit Hersteller- und Modellbezeichnung, einer Fehlerbeschreibung und idealerweise auch Bildern von deinen Hörern. Wir melden uns dann zeitnah mit einer Einschätzung zurück.

Habe bitte Verständnis, dass wir auch „Nein“ sagen müssen. Trotz ähnlicher Optik, sind die Hörer von verschiedenen Herstellern ganz unterschiedlich aufgebaut, nutzen andere Bauteile und Materialien oder haben sonstige Eigenheiten. Da stehen dann manchmal auch einfach der Aufwand auf unserer Seite und das Ergebnis in keinem (bezahlbaren) Verhältnis.

Wie lange hält denn mein Hörer von euch eigentlich?

Wie bei den meisten Dingen ist es sehr davon abhängig wie gut du dich darum kümmerst. Bei guter Pflege (regelmäßig reinigen, trockene und sichere Aufbewahrung) kannst du gut und gerne 15 Jahre und mehr Spaß an und mit deinen In Ears haben. Und wenn doch mal was kaputt gehen sollte: so ziemlich alles was du kaputt kriegst, können wir auch wieder reparieren.

Besonders wohl fühlen sich die Hörer in Gesellschaft ihrer Geschwister, daher gibt es bei uns den Family Deal, womit du bei Anschaffung eines oder mehrerer zusätzlicher Modelle ordentlich sparen kannst und die Nutzungslast auf mehrere Schultern verteilst :)

Könnt ihr mir Kabel, Funkstrecken, Tips, DAC-Player, Amps empfehlen?

Können wir, machen wir aber nicht ;)

Wir sind der Überzeugung, dass auch jeder Hersteller eine Berechtigungsexistenz hat und auf seine Weise wertvoll für unser aller Hobby/Beruf ist. Unsere Produkte sind so konzipiert, dass sie mit möglichst vielem kompatibel sind um in der Praxis für alle Überraschungen gewappnet zu sein. Jedes Kabel und jede Funkstrecke hat seine Vor- und Nachteile, jeder Player seinen eigenen Klang. Sprecht mit euren Mitmusikern, Hobbyfreunden und den Herstellern selbst und probiert aus was euch in die Finger fällt.

Was bedeuten Treiber, Wege, Frequenzweichen?

Wie bei HiFi Lautsprechern wird auch bei unseren In-Ears mit Frequenzweichen gearbeitet um die Treiber (das sind die kleinen Lautsprecher bei In-Ears) in ein bestimmtes Klangmuster zu bringen. Wir arbeiten ausschliesslich mit passiven Bauteilen (also ohne externe Stromversorgung) und mittels Kondensatoren, Widerständen und Spulen wird das Musiksignal in verschiedene Wege aufgeteilt, so dass jeder Treiber einen bestimmten Frequenzbereich übernimmt. Ein 3 Wege System muss also mindestens 3 Treiber haben und wird Klassischerweise in Bass-, Mittel- und Hochton aufgeteilt. Es gibt aber auch Hörer mit 8 Treibern (unser VE8), der nur ein 3-Wege System ist, denn hier wird der Bass von 2 Tieftönern, die Mitten von 2 Mitteltönern und die Höhen von vier Hochtönern übernommen. Der Begriff „Wege“ hat also nichts mit der Anzahl der Treiber zu tun sondern zeigt lediglich auf in wieviele Abteilungen das Musiksignal von der Frequenzweiche aufgeteilt wird.

Welcher Hörer ist für welches Instrument geeignet?

Wir haben auf unserer website alle Modelle so genau wie möglich klanglich beschrieben und auch Empfehlungen dazu geschrieben, welche Modelle bestimmten Instrumenten bevorzugt werden. Das ist sicherlich gut um eine Vorauswahl zu treffen. Wir empfehlen allerdings ganz klar immer zuerst in unsere Demohörer rein zu hören, denn nichts ersetzt den eigenen Höreindruck. Es gibt viele Faktoren, die deine Entscheidung beeinflussen: welchen Hörer bin ich gerade gewohnt zu hören? Welches Instrument spiele ich. Lege ich Wert auf eine hohe Auflösung mit vielen Details oder soll der Sound mir ein gutes Gefühl geben? Brauche ich einen Hörer der mein Instrument gut hervorhebt, oder eher einen guten Gesamt-Sound? Wie ist mein Budget? usw… Eine Individuelle und professionelle Beratung ist hier Gold wert!

Worauf soll ich beim Testhören achten?

Die meisten achten auf Bässe, Mitten und Höhen. Doch es gibt noch ein paar mehr Dimensionen, die für einen guten Klang wichtig sind: - achte darauf wie natürlich die Instrumente klingen und wie gut dein Instrument zu hören ist - Versuche dir Details in der Musik zu merken und dann achte darauf wie die verschiedenen Modelle sie umsetzen - Achte auf die Breite des Stereobildes. Manche Hörer klingen eher „schmal“ und kompakt, wogegen die meisten Modelle mit mehr als 4-5 Treibern immer weiter auf gehen und ein breiteres Stereobild präsentieren. Das hilft auf der Bühne ungemein, denn dadurch klingt alles „aufgeräumter“ und die einzelnen Instrumente sind klarer zu orten. - Klang kann auch eine „Tiefe“ haben, gerade bei Modellen mit mehr als 4-5 Treibern merkt mann, dass die Instrumente mehr Raum haben und dadurch natürlicher klingen.

Bietet ihr Endorsements für Künstler an?

Wenn du der Meinung bist, dass deine Reichweite und Kontakte ein Endorsement rechtfertigen, sprich uns gerne telefonisch oder per E-Mail darauf an. Wir sehen ein Endorsement als ein beidseitiges Geben und Nehmen an und erwarten daher immer auch eine entsprechende Gegenleistung.